Konzept

Wissen schaffen, Wissen vernetzen

Wir finden, es kann nicht genug aktuelles Wissen zu Hunden geben, denn:

  • Wissen fördert das Verständnis zur Andersartigkeit des Hundes,
  • Wissen schützt den Menschen vor Unfällen mit Hunden,
  • Wissen schützt den Hund aber auch vor dem Menschen.

Dieses Wissen basiert auf modernen Erkenntnissen zur Biologie und dem Lernen der Hunde. Die Konsequenz: Es fördert die Mensch-Hund-Beziehung in der heutigen Gesellschaft.

 

Dieses Wissen soll vorallem teilnehmendengerecht verständlich, praxisnah und praxistauglich vermittelt werden! Damit Sie einen konkreten Nutzen haben, für sich und Ihren Hund. Damit Sie diese Erkenntnisse in Ihrem Alltag umsetzen können.

hunde-kluges weiter-bilden

Das Team QualiCanis™ bietet Interessierten eine Weiterbildungsplattform und Weiterbildungsanlässe an, die Ihnen die Gewissheit gibt:

 

Die Referent/innen werden sorgfältig ausgewählt. Das Team QualiCanis™ lädt ausschliesslich Referent/innen ein, die der eigenen Wertehaltung des Teams QualiCanis™ nahe stehen und sich der gewaltfreien Hundeausbildung verschrieben haben.


Leitbild

  • Der Mensch:
    Wir verstehen den Menschen als Sozial- und Bindungspartner des Hundes. Menschen, die ihre Beziehung zum Hund freundschaftlich, mit Vertrauen und Geborgenheit vermittelnd gestalten.
  • Der Hund:
    Hunde sind individuelle Persönlichkeiten mit eigenen Bedürfnissen, Vermögen und Talenten - egal welcher Rasse, welchem Hundetyp sie angehören. Das Aufsetzen der Rassenbrille behindert zu oft den Blick auf das wahre Sein des Hundes.
  • Sich dem natürlichen Lebensumfeld des Hundes bewusst sein:
    Der Hund lebt seit Jahrtausenden von Jahren im Umfeld des Menschen. Der Hund in seiner Vielfältigkeit im Aussehen, Auslese von Verhalten für bestimmte Verwendungszwecke, etc., ist ein künstlich geschaffenes / selektiertes "Produkt" des Menschen. - Es liegt in der Verantwortung des Menschen, dass der Hund auch in Zukunft der beste Freund des Menschen bleiben kann: Der Mensch unterstützt den Hund, damit dieser in der komplexen Umwelt körperlich gesund, weitestgehend artgerecht leben, sich angstfrei anpassen und zurecht zu finden kann.
  • Gewaltfreie, non-aversive Hundeausbildung - hin zu einer von Kooperation und Vertrauen geprägten Mensch-Hund-Beziehung:
    Hunde lernen schnell und gerne, wenn sie verstehen, was von ihnen gewünscht wird. Hauruck-Methoden lehnen wir ab. Der Mensch kommuniziert mit dem Hund auf eine - für den Hund leicht verständliche Art und Weise. Unerwünschte Verhaltensweisen des Hundes werden nicht ignoriert, Grenzen werden dem Hund auf faire Art und Weise beigebracht.
  • Lernen in entspannter Atmosphäre:
    Wir schaffen angenehme und förderliche Lernumgebungen - für den Menschen ebenso wie für den Hund.